Tagung

Anmeldung

Programm

Tagungsort

Fachtagung ITH

Wir freuen uns, dieses Jahr wieder als Präsenzveranstaltung zur mittlerweile 12. Ausgabe unserer Fachtagung „Innovative Technologien für den Handel - ITH“ am 06. und 07.10.2022 einladen zu können.
Die anderthalbtägige Fachtagung wird wieder im Golfhotel im saarländischen St. Wendel stattfinden und wie gewohnt vom Innovative Retail Lab (IRL) des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) ausgerichtet.

Ziel der Veranstaltung ist die Vorstellung und Diskussion neuester Entwicklungen und Trends aus Forschung und Industrie im Handel in Form ausgewählter Impulsvorträge. Die Pausen stehen wie gewohnt zum intensiven Kontakteknüpfen und zur Kontaktpflege zur Verfügung. Mit dem "Marktplatz der Innovationen" werden wir auch wieder unser beliebtes Ausstellungsangebot im Foyer des Veranstaltungshotels anbieten.

Im Rahmen der diesjährigen ITH wird erstmals auch der Wissenschaftspreis des Innovative Retail Laboratory verliehen. 

 

Schirmherr der Veranstaltung ist Jürgen Barke, Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitales und Energie des Saarlandes.

Alle Details zu den Referierenden und den Vorträgen der diesjährigen Fachtagung finden Sie unten auf dieser Seite.


Alle Informationen zur Anmeldung finden Sie unten auf dieser Seite.

Anmeldung

Die Teilnehmendenzahl der Fachtagung ist begrenzt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Die Anmeldung erfolgt verbindlich über die Anmeldeseite. Die Bestätigung der Anmeldung erfolgt über eine systemseitig automatisch erzeugte Mitteilung.

Der angegebene Teilnahmebetrag beläuft sich pro Person für

  • Universitäten / Forschungseinrichtungen: auf 300 €
  • Normalpreis: auf 475 €

Alle Angaben verstehen sich zuzüglich der zum Zeitpunkt der Rechnungsstellung gesetzlich vorgeschriebenen Mehrwertsteuer.

Der Teilnahmebetrag beinhaltet Zugang zu den Vortragsfolien – soweit diese von den Referenten zur Verfügung gestellt werden – und Verpflegung. Die Verpflegung beinhaltet Mittagessen an beiden Tagen, sowie Abendessen am ersten Tag. Zusätzlich sind Kaffeepausen inkl. Snacks vorgesehen. Der Veranstalter behält sich vor, notwendige Änderungen im Programmablauf vorzunehmen. 

Zur Anmeldung


Die Konferenzanmeldung wird durch die Konferenzmanagement-Software Converia unterstützt.

Programm

Wir freuen uns, dieses Jahr Ihnen folgende Vorträge im Rahmen unserer Fachtagung präsentieren zu können. Durch einen Klick auf den Titel gelangen Sie direkt zur Beschreibung des Vortrags. Informationen zu den Referierenden finden Sie im Anschluss an die Vortrags-Vorstellungen.

Donnerstag, 06.10.2022

Zeit Inhalt Referierende
09:30 - 09:50 Uhr Eröffnung und Begrüßung  Schirmherr Minister Jürgen Barke
09:50 - 10:30 Uhr Omnichannel-Retail – Eine Digitalisierungsagenda für den Möbel-Handel Dr. Jonas Bastian
10:30 - 11:10 Uhr Optimierung der kommunikativen Positionierung von alkoholfreiem Wein am PoS – eine Eye Tracking Studie Prof.in Dr.in Yvonne Zajontz und
Jürgen Bluhm
11:10 - 11:30 Uhr Pause  
11:30 - 12:10 Uhr Forschung aus dem Innovative Retail Laboratory Prof. Dr. Antonio Krüger
12:10 - 12:50 Uhr Automatisierte bildgestützte Produktdatenanlage in Informationssystemen des Handels Prof. Dr. Rolf Krieger und
Andreas Mohr
12:50 - 13:50 Uhr Mittagspause  
13:50 - 14:30 Uhr Der Boom von Marktplätzen als Evolution des Onlinehandels Hendrik Hilger
14:30 - 15:10 Uhr Der digitale Zwilling – Logistik, Semantik, Metaverse Michael Pauly
15:10 - 15:50 Uhr Social Media Boosting leicht gemacht mit KI Frank Rehme
15:50 - 16:50 Uhr Marktplatz der Innovationen  
16:50 - 17:50 Uhr Verleihung des IRL Wissenschaftspreis mit Vorträgen der Preisträger*innen Preisträger*innen
17:50 - 18:00 Uhr Abschluss Tag 1  
ab ca. 18.30 Uhr Gemeinsames Abendessen  


Freitag, 07.10.2022

Zeit Inhalt Referierende
09:00 - 09:10 Uhr Eröffnung Tag 2  
09:10 - 09:50 Uhr Mobility Suite als Game Changer in der Erstellung mobiler Anwendungen Mark Pralle
09:50 - 10:30 Uhr Risikoanalysen und Audits von KI-Systemen im Handel Matthias Schwalm
10:30 - 11:10 Uhr Digitale Qualitätssicherung von frischen Lebensmitteln Dr. Matthias Brunner
11:10 - 11:30 Uhr Vernetzungspause  
11:30 - 12:10 Uhr Digitalisierung des Shop Floors durch autonome mobile Roboter Dr. Andreas Bley
12:10 - 12:50 Uhr Customer Journey Management im Lebensmitteleinzelhandel: Chancen & Herausforderungen Dr. Gerhard Wagner
12:50 - 13:00 Uhr Verabschiedung und Ende der Fachtagung  
ab 13:00 Uhr Light Lunch  

 

Omnichannel-Retail – Eine Digitalisierungsagenda für den Möbel-Handel- Dr. Jonas Bastian
Der Möbel-Handel galt lange Zeit auf Grund der Diversität des Produktportfolios und der mittelständischen Struktur von Möbel-Herstellern und Möbel-Handel als Late-Mover bei der Digitalisierung. Spätestens die harten Einschränkungen während der Corona-Pandemie wirkten jedoch als Initialzündung für viele E-Commerce-Anwendungen und -Anbieter. Die Spezifika der Branche stellen auch heute noch hohe Anforderungen dar, sie bieten aber auch enorme Potenziale für innovative Anwendungsszenarien, insbesondere wenn sie auf einer stimmigen Omni-Channel-Strategie basieren. Der Vortrag betrachtet den Status quo, Potenziale und wichtige Erfolgsfaktoren für Handel und Lösungsanbieter.

Digitalisierung des Shop Floors durch autonome mobile Roboter - Dr. Andreas Bley
Tagesaktuelle Daten von korrekten Beständen und von Produktpositionen sind der Schlüssel um Prozesse auf der Verkaufsfläche zu automatisieren. In dem Vortrag wird dargestellt, wie die Daten ohne Personalaufwand durch autonome mobile Roboter erhoben werden.

Digitale Qualitätssicherung von frischen Lebensmitteln - Dr. Matthias Brunner
Der Vortrag stellt die aktuellen Ergebnisse des BMWK Forschungsprojekts FreshAnalytics sowie der FreshIndex Produktentwicklung der tsenso GmbH vor. Der deutsche Lebensmitteleinzelhandel verliert jährlich knapp eine Mrd Euro durch den Verderb von Lebensmitteln. Mittels einer Transparenz-Cloud Lösung für Lebensmittel, „FreshIndex“,  und Services zur Digitalisierung bestehenden Expertenwissens wird die tatsächliche Qualität und Haltbarkeit von Lebensmitteln zugänglich gemacht.  Statt starrer Grenzwerte wird die Bewertung der tatsächlichen Risiken und Eigenschaften einzelner Produkte in den Vordergrund gestellt. So kann FreshIndex wertvolle Produktinformationen aus den existierenden Daten der Sicherheits- und Qualitätsüberwachung generieren und mittels einer genauen Haltbarkeitsauskunft deutlich zur Reduktion von Lebensmittelverschwendung beitragen.

Der Boom von Marktplätzen als Evolution des Onlinehandels - Hendrik Hilger
In den letzten 2 ½ Jahren hat das Wachstum des Onlinehandels noch einmal stark an Fahrt aufgenommen. Viele Händler haben die Chance ergriffen, Ihre Onlinepräsenz zu erweitern oder zu erneuern und sich auch neue Geschäftsfelder zu erschließen. Marktplätze sind auf dem Vormarsch und erschließen neue Absatzmärkte. Allerdings kommen hiermit auch neue Herausforderungen auf den Handel zu. Online- und Offlineangebote konkurrieren um Bestände, Sortimente müssen sinnvoll gebildet und abgegrenzt werden. Nur wenn die Abläufe reibungslos ineinandergreifen, erzielt der Anbieter eine exzellente Kundenerfahrung und kann sich im Wettbewerb behaupten.

Automatisierte bildgestützte Produktdatenanlage in Informationssystemen des Handels - Prof. Dr. Rolf Krieger und Andreas Mohr
Handelsunternehmen verfolgen heute vielfach eine Omni-Channel-Retailing-Strategie, die hohe Anforderungen sowohl an das Produktinformationsmanagement als auch an das Stammdatenmanagement in den zentralen ERP-Systemen stellt. Durch den E-Commerce bestehen die Produktdaten zudem aus strukturierten und unstrukturierten Daten, aber auch aus Bild- und Videodaten. Vielfach müssen die Daten noch sehr kostenintensiv und fehleranfällig manuell erfasst werden. Der erforderliche Abgleich der auf dem Produktbild enthaltenen Informationen mit den bereitgestellten Produktdatensätzen erfolgt, wenn überhaupt, ebenfalls manuell. Der Vortrag zeigt auf wie über Verfahren des maschinellen Lernens Informationen aus Produktbildern extrahiert und darauf basierend Produktdatensätze unter Einbeziehung externer Webquellen automatisch angelegt bzw. geprüft werden können.

Forschung aus dem Innovative Retail Laboratory - Prof. Dr. Antonio Krüger
In seinem Vortrag zeigt Professor Krüger Innovationen und neueste Erkenntnisse aus laufenden Forschungsprojekten des Innovative Retail Laboratory. Themen sind dabei beispielsweise KI-gestützte Optimierungen für die Filiale der Zukunft, neue Interaktionsformen für Kundinnen und Kunden sowie intelligente Assistenzsysteme für eine bewusste Ernährung.

Der digitale Zwilling – Logistik, Semantik, Metaverse - Michael Pauly
Der Vortrag zeigt einen Überblick verschiedenster Anwendungsfälle digitaler Zwillinge. Angefangen bei der klassischen Objektidentifikation /-klassifierung basierend auf neuronalen Netzen über die (automatisierte) Erzeugung semantischer Datenbanken bis hin zur virtuellen Realität und den Metaversen. Erzeugung und Bereitstellung der DZ als Unternehmenszweck.

Mobility Suite als Game Changer in der Erstellung mobiler Anwendungen - Mark Pralle
Mobile Anwendungen sind längst im Alltag des Handels angekommen, als Marketinginstrument, zur Analyse oder zur Prozessoptimierung – die Anwendungsfälle sind nahezu grenzenlos.
Insbesondere datenlastige und komplexe Konzepte sollten als native App umgesetzt werden. Bei der nativen App-Entwicklung ist die Heterogenität der Geräte und Betriebssysteme eine der großen Herausforderungen. Die Mobility Suite ist eine der umfangreichsten Technologien um native Apps für jeden Anwendungsfalls zu erstellen. Der innovative Ansatz dieser Technologie löst das Dilemma zwischen hohen Qualitätsansprüchen, steter Weiterentwicklung der Technologien und immer geringeren Budgets.

Social Media Boosting leicht gemacht mit KI - Frank Rehme
Die Sichtbarkeit im digitalen Raum ist enorm wichtig geworden. Aktivierung der Shopper:innen funktioniert besonders gut über Soziale Medien. Der Vortrag zeigt, wie KI bei der Erstellung und Distribution von digitalen Inhalten deutlich erleichtert werden kann und welche Ergebnisse auf dem Kassenzettel generiert werden.

Risikoanalysen und Audits von KI-Systemen im Handel - Matthias Schwalm
Künstliche Intelligenz (KI) ist industrieübergreifend Grundlage ganzer Wertschöpfungsketten. Gleichzeitig treffen KI-Systeme zunehmend geschäftskritische Entscheidungen und regulatorische Anforderungen steigen stetig. QuantPi entwickelt ein technologisches Framework zur Durchführung von Risikoanalysen für KI-Systeme. Dieses ermöglicht eine zentrale Governance von KI-Anwendungen und erleichtert die Interaktion verschiedener Stakeholdergruppen durch automatisch generierte Dashboards und Reports. 

Customer Journey Management im Lebensmitteleinzelhandel: Chancen & Herausforderungen - Dr. Gerhard Wagner
Ein ganzheitliches Kundenerlebnis beim Lebensmitteleinkauf zu gewährleisten bedingt heutzutage die Verknüpfung und Orchestration einer Vielzahl von offline und online Touchpoints. Um Customer Journeys verstehen und optimieren zu können, sind verschiedenste technische sowie rechtliche Herausforderungen der Datensammlung, Datenaggregation und Datenanalyse zu bewerkstelligen. Wenn dies gelingt, können personalisierte Marketinginstrumente zur Steigerung der Kundenzufriedenheit und Kundenbindung beitragen.

Optimierung der kommunikativen Positionierung von alkoholfreiem Wein am PoS – eine Eye Tracking Studie - Prof.in Dr.in Yvonne Zajontz und Jürgen Bluhm
Der Konsum von auch alkoholfreien Getränken hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Während sich alkoholfreies Bier und entalkoholisierter Sekt schon seit einigen Jahren in der Gesellschaft etabliert haben, werden in jüngster Vergangenheit zunehmend alkoholfreie Weine nachgefragt. Bisher bilden sie noch ein Nischenprodukt, deren Existenz und Qualität noch im Gedächtnis der Konsument*innen verankert werden muss. Die kommunikative Positionierung und Warenplatzierung im Verkaufsraum spielen bei Kaufentscheidungen am Point of Sale eine große Rolle. Der Vortrag stellt die Ergebnisse einer groß angelegten Eye Tracking Studie im Lebensmitteleinzelhandel vor und zeigt, welche Elemente einen Einfluss auf die Wahrnehmung und die Kaufentscheidung von alkoholfreien Weinen unter besonderen Berücksichtigung der Testmarke „Weinnova“ haben.

 

Marktplatz der Innovationen

Wir freuen uns, im Rahmen des Marktplatzes der Innovationen wieder Innovationen zum Anfassen im Programm zu haben.

 

Referierende

Dr. Jonas Bastian

Möbel Martin GmbH & Co. KG
Bereichsleiter Marketing und Digital Business
Jonas Bastian war fünf Jahre Berater für Handels- und IT-Unternehmen und promovierte 2013 am Institut für Handel und internationales Marketing der Universität des Saarlandes. Danach war er zehn Jahre in unterschiedlichen Führungs-Funktionen im Marketing für Digital- und E-Commerce Unternehmen tätig. Seit März 2022 verantwortet er als Bereichsleiter für Marketing und Digital Business die kundenseitigen Digitalisierungsprojekte bei Möbel Martin.

 

Dr. Andreas Bley

MetraLabs GmbH Neue Technologien und Systeme
Co-Founder und CEO

Dr. Andreas Bley ist Mitgründer und Geschäftsführer der MetraLabs GmbH Neue Technologien und Systeme mit Sitz in Ilmenau.  Das Unternehmen entwickelt, produziert und implementiert professionelle mobile Roboter für den Einzelhandel insbesondere für Transport, Bestandserfassung und als Guide. Herr Bley studierte Wirtschaftsingenieurwesen mit dem Schwerpunkt Automatisierungstechnik und promovierte als Stipendiat der Stiftung der Deutschen Wirtschaft auf dem Gebiet der Volkswirtschaftslehre an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.

 

Jürgen Bluhm

Duale Hochschule Baden-Württemberg Heilbronn
Wissenschaftlicher Mitarbeiter Forschungsprojekt Weinnova & Eye Tracking Forscher

Dipl.-Kfm. Jürgen Bluhm beschäftigt sich seit über 30 Jahren mit Eye-Tracking Forschung und hat schon diverse Projekte im In- und Ausland durchgeführt und teilweise auch auf Kongressen präsentiert und als akademische Forschungsartikel veröffentlicht. Zurzeit ist er im Weinnova Projekt der DHBW Heilbronn als wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig und zeichnet für die Durchführung und Analyse des Eye-Tracking Storetests verantwortlich. Daneben ist er Lehrbeauftragter an mehreren Hochschulen, u.a. Hochschule München und Hochschule Fresenius sowie Partner von BiSigma GmbH in Freiburg, Lösungsanbieter von diversen Laborausstattungen im Bereich biometrischer Messungen von Eye-Tracking bis EEG.

 

Dr. Matthias Brunner

tsenso GmbH
Gründer und Geschäftsführer

Matthias Brunner ist Gründer und Geschäftsführer der tsenso GmbH, eines Startup im Bereich der digitalen Lebensmittelsicherheit und Qualitätssicherung.  Nach 10 Jahren in den Bereichen Entwicklung, Vertrieb und Globales Marketing bei der Bosch in Stuttgart, gründete Hr. Brunner tsenso um durch die Kombination des Internet der Dinge mit Künstlicher Intelligenz logistische Abläufe zu optimieren.

 

Hendrik Hilger

SAP Deutschland SE & Co KG
Global VP Technology Transformation Consumer Industries

Hendrik Hilger ist Chief Consultant bei SAP Deutschland und kümmert sich gemeinsam mit einem bereichsübergreifenden Team um Innovationen im Handel. Im ständigen Austausch mit Kunden, externen Forschungspartnern und internen SAP-Abteilungen greift er neue technologische und gesellschaftliche Trends und Herausforderungen auf und erarbeitet mit seinem Team Lösungen für die Praxis.

 

Prof. Dr. Rolf Krieger

Hochschule Trier, Standort Birkenfeld
Professor für Wirtschaftsinformatik 

Rolf Krieger ist seit 1999 Professor für Wirtschaftsinformatik am Standort Birkenfeld der Hochschule Trier und Direktor des Instituts für Softwaresysteme in Wirtschaft, Umwelt und Verwaltung. Zuvor war er mehrere Jahre bei der SAP als IT-Berater im Handel tätig. In seinen Forschungsarbeiten beschäftigt er sich mit der Einführung und Entwicklung von Informationssystemen. Ein Schwerpunkt seiner Arbeit bildet das Stammdaten- und das Datenqualitätsmanagement. Hierzu leitet er aktuell ein BMBF-Verbundprojekt zur automatisierten Anlage von Produktdatensätzen und zur Verbesserung der Datenqualität mittels maschinellem Lernen.

 

Prof. Dr. Antonio Krüger

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH & Universität des Saarlandes
Geschäftsführer & Professor für Informatik

Antonio Krüger ist CEO und wissenschaftlicher Direktor des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) sowie wissenschaftlicher Direktor des Forschungsbereichs „Kognitive Assistenzsysteme“ am DFKI. Seit 2009 ist er Inhaber der Globus-Stiftungsprofessur für Informatik an der Universität des Saarlandes, Leiter des Ubiquitous Media Technology Lab sowie wissenschaftlicher Leiter des Innovative Retail Laboratory (IRL) am DFKI. Prof. Krüger ist ein international angesehener Experte der Mensch-Maschine-Interaktion und Künstlichen Intelligenz. Er hat den Studiengang Medieninformatik an der Universität des Saarlandes 2010 etabliert und ist bis heute für diesen verantwortlich. 

 

Andreas Mohr

retailsolutions AG
Senior Development Consultant 

Andreas Mohr ist Senior Development Consultant bei der retailsolutions AG. Er blickt auf 6 Jahre SAP- und Handelserfahrung zurück. Ein wesentlicher Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt in der Konzeption und Umsetzung innovativer Lösungen im SAP-Umfeld und im Handel. Hierbei bewegt er sich nicht nur in den Grenzen des SAP-Portfolios, sondern liefert mit seinem Team unter Anwendung von Technologien wie Machine Learning insbesondere im Bereich Stammdaten- und Datenqualitätsmanagement Ansätze, die den Kunden der retailsolutions einen echten Mehrwert schaffen.

 

Michael Pauly

Kaptura GmbH
Geschäftsführer

Nach einem Jahrzehnt der Festanstellung im Bereich Softwareentwicklung / Projektleitung / Logistik gründete Michael Pauly Ende 2015 die Kaptura GmbH. Nach dem klassischen Weg Bootstrap, Fremdkapital und VC zählt der Geschäftsführer der Kaptura GmbH heute 17 weitere Kolleginnen und Kollegen zu seinem internationalen Team. Großkonzerne aus verschiedensten Branchen mit überwiegend datengetrieben Entscheidungs- und Optimierungsprozessen gehören zu den Nutzern des Kaptura 3D-Laserscansystems „IMS 360“.

 

Mark Pralle

Fabrik19 AG
CEO

Der Dipl. Ing. von der RWTH Aachen widmet sich mit der Fabrik19 seit 9 Jahren u.a. den Anforderungen des Handels im Bereich der mobilen Technologien. Vor seinem Engagement in der Fabrik19 wirkte der Unternehmer vorwiegend international in Europa, den USA und im Mittleren Osten. Der Gießener hat u.a. zwei Fintech Unternehmen erfolgreich aufgebaut und verfügt über mehrjährige COO und CIO-Level Erfahrung in einem globalen Finanzdienstleistungsunternehmen.

 

Frank Rehme

gmvteam GmbH
Geschäftsführer

Frank Rehme gilt als einer der wichtigsten Vordenker im Bereich Innovation und Zukunftsgestaltung für den Handel. Als Unternehmer, Strategieberater, Speaker und Managementcounsel zeigt und erarbeitet er praxisgerechte Antworten auf die Fragen der Zukunft. Er ist Mitgründer des Informationsdienstes www.zukunftdeseinkaufens.de für Innovationen im stationären Handel und Geschäftsführer des Mittelstand-Digital Zentrum Handel. Der ehemalige Innovationsmanager der Metro Group kennt daher die Omni-Channel Herausforderungen nicht nur technologisch, sondern kann diese auch unter neurowissenschaftlichen Gesichtspunkten ganzheitlich bewerten.

 

Matthias Schwalm

QuantPi GmbH
AI Auditing Consultant

Matthias Schwalm leitet die Entwicklung von AI Risk-Assessment Reports bei QuantPi. QuantPi wurde 2020 als Spinoff des CISPA - Helmholtz Zentrum für Informationssicherheit und der Universität des Saarlandes gegründet und wird durch führende internationale Forscher und Investoren unterstützt. Vor seiner Zeit bei QuantPi war der Wirtschaftsinformatiker als Analyst im Thinktank “Zukunft der Arbeit” im Deutschen Bundestag tätig.

 

Dr. Gerhard Wagner

REWE GROUP
Customer Journey Manager

Gerhard Wagner ist seit Oktober 2021 als Customer Journey Manager für die REWE Märkte tätig. Zuvor war er an der Professur für Marketing und Handel an der Universität Siegen beschäftigt und hat dort u.a. zum Thema der Online Customer Journey, der Integration von Distributionskanälen und zum Cross-Border Online-Shopping geforscht. Zudem war Gerhard Wagner als Consultant in einer Strategieberatung an Beratungsprojekten zur Digitalisierung des Einzelhandels aktiv, z.B. im Einzelhandelslabor Südwestfalen.

 

Prof.in Dr.in Yvonne Zajontz

Duale Hochschule Baden-Württemberg Heilbronn
Professorin und Studiengangsleiterin Dienstleistungsmanagement/Media, Vertrieb und Kommunikation

Yvonne Zajontz ist Professorin und Studiengangsleiterin für den Schwerpunkt BWL-Dienstleistungsmanagement/Media, Vertrieb und Kommunikation an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Heilbronn. Seit vielen Jahren ist sie Gleichstellungsbeauftragte an der Studienakademie Heilbronn, wo sie zahlreiche Drittmittelprojekte leitet. Als Senatorin im zentralen Senat ist sie hochschulpolitisch aktiv. Ihre besonderen Forschungsinteressen liegen in der Markt- und Medienforschung, in der apparativen Forschung (insbesondere Eye Tracking) sowie in der Untersuchung regionaler Entwicklungsprozesse im Kontext der Schwarmstadtforschung. Prof.in Zajontz verfügt über ein breites internationales Netzwerk und forscht zusammen mit Partnern in unterschiedlichen EU-Projekten. In ihrer Arbeit als Wissenschaftlerin referiert sie auf internationalen Konferenzen und führt seit mehreren Jahren Marktstudien und Beratungsprojekte durch.

 

Tagungsort

Die Fachtagung findet im Hotel Angel’s - am Golfpark - in St. Wendel statt. Das besondere Flair der liebevoll restaurierten Altstadt mit ihren Sehenswürdigkeiten und heimeligen Gassen rund um den Wendelsdom zeichnet die Stadt St. Wendel aus. Entdecken Sie die verwinkelten Gassen und historischen Plätze der Altstadt. Berühmte Feldherren, Künstler, Gelehrte und sogar die Stammmutter der Windsors haben hier ihre Spuren hinterlassen. In der malerischen Altstadt mit ihrer historischen Bausubstanz spürt man noch einen Hauch der bewegten Geschichte. Besonders am Fruchtmarkt und rund um die Wendelinusbasilika wurden die Fassaden der alten Bürgerhäuser liebevoll restauriert. Der Schloßplatz - wo früher Herzogin Luise residierte – ist heute quirliger Treffpunkt mit Straßencafés und Restaurants die zum Verweilen und Schlemmen einladen. 

Weitere Information über St. Wendel finden Sie im Internet unter st-wendel.de.


Das Tagungshotel liegt ruhig inmitten des Wendelinus-Golfparks. In den 46 modern ausgestatteten Zimmern und Suiten wohnen Sie komfortabel. Wohnen in besonderer Architektur. Innen und außen im harmonischen Einklang. Im behaglichen Zimmer mit Blick ins Grüne. Schlafen in bequemen Betten. Mit exklusivem Natursteinbad. Gratis WLAN und Sky-TV. Vom Balkon ein traumhafter Ausblick. Innen ein Hauch von Natur. Sportlich modern. Gesund und entspannend. Gemütlich und einladend. Wohnen an einem besonderen Ort. Im Hotel am Golfpark eine unvergessliche und schöne Zeit erleben.


Für Sie haben wir ein Zimmerkontingent geblockt. Bitte wenden Sie sich für Reservierungen direkt an das Hotel. 


Adresse 
Angel‘s Hotel am Golfpark 
Golfparkallee 1 
66606 St. Wendel 
Deutschland 

Internet: www.angelshotel-golfpark.de

Galerie